Detail view (selection)

Außenlager des KZ Dachau
ID 487
Place Saulgau
Name
Area Württemberg
Opening 13.09.1943 (erste Erwähnung)
Closing 21.04.1945 (letzte Erwähnung)
Deportations Am 10.08.1944: 15 aus den Außenlagern Friedrichshafen und Saulgau nach KZ Bergen-Belsen, am 24.09.1944: 762 aus Friedrichshafen und Saulgau nach KZ Mittelbau-Dora, am 25.02.1945: 151 in das Außenlager Überlingen, am 04.04.1945: 254 nach Dachau, [LIT]
Prisoners Am 13.01.1945: 433; Fast alle Häftlinge waren Handwerker, über die Hälfte Russen, ein Viertel Deutsche, des weiteren Polen, Franzosen, Jugoslawen, Italiener, Spanier und Tschechoslowaken, einige Niederländer, Belgier, Ungarn und Griechen. [LIT]
Sex Männer
Company Luftschiffbau Zeppelin GmbH [LIT]
Kind of work Produktion von V 2- Raketenteilen [LIT]; Errichtung und Ausbau verschiedener Lager, Verladearbeiten [LIT]
Remarks In Saulgau wurden ab Ende 1943/Anfang 1944 bis Ende März 1945 Halbschalen und Treibstoffbehälter für die V 2-Raketen produziert. Das Lager der Häftlinge befand sich auf dem Gelände der Firma L. Bautz [LIT] an der Zeppelinstraße. [LIT] Anfang April waren nur noch 26 Häftlinge in Saulgau. Bis zum Ende der V 2-Produktion und dem Eintreffen von 214 schwerkranken Häftlinge aus Überlingen waren die Lebensumstände vergleichsweise gut und die Sterblichkeit gering. Insgesamt kamen in Saulgau 43 Häftlinge ums Leben. [LIT]
Map entry
Literature reference Benz/Distel 2 2005, p. 477-481
Dieterle-Jöchle 1996
ITS 1979 (Default reference)
Wegweiser 5/2 1997

You can search the database for places.

The sign "*" serves as wildcard. "Be*ec" e.g. will find "Bełżec". Do not enter the quotes.