Detaildarstellung (Auswahl)

Außenlager des Konzentrationslagers Groß-Rosen
Nummer 711
Ort / Niederoderwitz
Bezeichnung
Gebiet Sachsen
Eröffnung Januar 1945 (erste Erwähnung)
Schließung 23.02.1945 (letzte Erwähnung)
Deportationen
Häftlinge
Geschlecht Männer
Einsatz der Häftlinge bei Firma Osram
Art der Arbeit Produktion von Beleuchtungskörpern [LIT]
Bemerkungen Die Firma Osram verlegte ihre Produktionsanlagen und somit wahrscheinlich auch die Häfltinge in Niederoderwitz nach Westen. Ein großer Teil der Anlagen gelangte in das Untertage-Verlagerungsprojekt "Dogger" bei Hersbruck. [LIT]
Markierung Aufgrund unzureichender Information ist die Markierung eventuell nicht genau mit dem Standort des Lagers identisch.
Literaturverweise Brenner 1998
ITS 1979 (Standardreferenz)

Sie können die Datenbank nach Ortsnamen durchsuchen.

Das Zeichen "*" dient als Platzhalter für beliebige Zeichen. Z.B.: "Be*ec" findet "Bełżec". Die Anführungsstriche sind nicht mit einzugeben.