Detaildarstellung (Auswahl)

Außenlager des Konzentrationslagers Mauthausen
Nummer 815
Ort Wien-Schwechat
Bezeichnung
Gebiet Reichsgau Wien (1938-1945)
Eröffnung 30.08.1943 (erste Erwähnung)
Schließung Das Außenlager wurde am 13.07.1944 nach Zerstörung durch einen Fliegerangriff aufgelöst. Die Häftlinge wurden in das Außenlager Wien-Florisdorf sowie dessen Ukdos Wien-Jedlesee und Wien-Hinterbrühl verlegt.
Deportationen
Häftlinge 2.568 (höchster Häftlingsstand) [LIT]
Geschlecht Männer
Einsatz der Häftlinge bei Heinkel-Flugzeugwerke AG, Schwechat; AFA-Werke; Flugmotorenwerke Ostmark GmbH, Wien XXIV; Firma Hofherr-Schrantz
Art der Arbeit Flugzeugbau (Nachtjägermontage He 219) [LIT]; Arbeit am Flugfeld Schwechat-Haidfeld
Bemerkungen
Markierung Aufgrund unzureichender Information ist die Markierung eventuell nicht mit dem tatsächlichen Standort des Lagers identisch.
Literaturverweise Benz/Distel 4 2006, S. 457-461
ITS 1979 (Standardreferenz)
Maršálek 1995

Sie können die Datenbank nach Ortsnamen durchsuchen.

Das Zeichen "*" dient als Platzhalter für beliebige Zeichen. Z.B.: "Be*ec" findet "Bełżec". Die Anführungsstriche sind nicht mit einzugeben.