Detail view (selection)

Außenlager des Konzentrationslagers Sachsenhausen
ID 1072
Place Berlin-Lichtenrade
Name
Area Preußen (Stadt Berlin)
Opening 12.11.1943 (erste Erwähnung)
Closing "Evakuierung" am 18./20.04.1945 nach Sachsenhausen
Deportations
Prisoners
Sex Männer
Company
Kind of work Errichtung sowie Instandhaltung von Luftschutzbauten / Bau von Feuerlöschteichen, Aufräumarbeiten [LIT]
Remarks Im Lager waren seit 1941 Kriegsgefangene aus der Ukraine untergebracht. Nach einem Fliegerangriff wurden Häftlinge des Lagers Marienfelde nach Lichtenrade verlegt. Ein Teil der Häftlinge wurde zur Zwangsarbeit in Tempelhofer und Neuköllner Betriebe und zu Bahnarbeiten abkommandiert, mußte Feldarbeit bei Bauern oder Gartenarbeit für NS-Funktionäre verrichten. Der Standort der neun Baracken lag zwischen Bornhagenweg, Lichtenrader Graben, Pechsteinstraße und Im Domstift. Ein Teil der Häftlinge wurde zur Zwangsarbeit in Tempelhofer und Neuköllner Betriebe und zu Bahnarbeiten abkommandiert, aber auch, wie Zeitzeugen berichten, zur Feldarbeit bei Bauern oder zur Arbeit in Privatgärten von NS-Funktionären.[LIT]
Map entry
Literature reference Benz/Distel 3 2006, p. 85-88
Endlich/Kaiser 1996
ITS 1979 (Default reference)

You can search the database for places.

The sign "*" serves as wildcard. "Be*ec" e.g. will find "Bełżec". Do not enter the quotes.