Detail view (selection)

Außenlager des Konzentrationslagers Sachsenhausen
ID 1076
Place Berlin-Neukölln
Name
Area Preußen (Stadt Berlin)
Opening 24.08.1944 (erste Erwähnung)
Closing 17./18.04.1945 (letzte Erwähnung) / die Frauen wurden nach Ravensbrück gebracht [LIT]
Deportations Hauptsächlich handelte es sich um Frauen aus dem Ghetto in Lodz, die von dort nach Auschwitz und dann nach Ravensbrück deportiert worden waren, bevor sie nach Berlin gebracht wurden. [LIT]
Prisoners Offizielle Belegungsstärke: 500 Frauen. [LIT]
Sex Frauen
Company Registrierkassengesellschaft Krupp, National-Krupp Registrier-Kassen GmbH
Kind of work Rüstungsproduktion: Herstellung von Zündern, Uhren für Zünder und Maschinenpistolen, evtl. auch Flugzeugteile [LIT]
Remarks Der Arbeitseinsatz bei der Registriekassengesellschaft Krupp erfolgte in der Werrastraße Ecke Thiemannstraße (ehemals Kaiser-Friedrich-Straße). Die Häftlinge waren in umzäunten Baracken in der damaligen Braunauer Straße 187/89 (heute Kleingartenkolonie) untergebracht. [LIT]
Map entry
Literature reference Benz/Distel 3 2006, p. 111-115
Endlich/Kaiser 1996
ITS 1979 (Default reference)

You can search the database for places.

The sign "*" serves as wildcard. "Be*ec" e.g. will find "Bełżec". Do not enter the quotes.