Detail view (selection)

Strafgefangenenlager des Reichsjustizministeriums
ID 56
Place Brual-Rhede
Name "Lager III"
Area Preußen (Provinz Hannover)
Opening Anfang Mai 1934
Closing Anfang April 1945 ("Evakuierung" nach Aschendorfermoor)
Deportations Das Lager stellte im Oktober 1943 und im Januar 1944 Gefangene für das "Kdo X" in Frankreich. Von 1941 bis 1942 wurden Gefangene in das "Kdo Nord" nach Norwegen verschleppt.
Prisoners
Sex Männer
Company
Kind of work Ab 31.05.1940 wurden 50 Häftlinge für die Dauer von 12 Tagen im Hafen von Leer (Ostfriesland) zum Löschen von Holzladungen eingesetzt / Moorkultivierung, Arbeit in der Rüstungsproduktion (Fa. Klatte) [LIT]
Remarks Das Lager befand sich in nördlicher Richtung von Rhede, kurz vor der deutsch-niederländischen Grenze. [LIT] Nach der Fertigstellung des Lagers im Mai 1934 wurden die 10 Baracken mit etwa 1.000 Häftlingen belegt. Die Zahl der registrierten Toten beläuft sich auf 59. [LIT]
Map entry
Literature reference ITS 1979 (Default reference)
Knoch 2005, p. 533-570
Kosthorst/Walter 1985
Wegweiser 3 1986

You can search the database for places.

The sign "*" serves as wildcard. "Be*ec" e.g. will find "Bełżec". Do not enter the quotes.