Detaildarstellung (Auswahl)

Zwangsarbeitslager für ungarische Juden in Österreich
Nummer 4000
Ort Wien-Oberlaa (Hans Zehethofer)
Bezeichnung
Gebiet Reichsgau Wien (1938-1945)
Eröffnung Juli 1944 (erste Erwähnung)
Schließung April 1945 (letzte Erwähnung)
Deportationen
Häftlinge
Geschlecht Männer, Frauen und Kinder
Einsatz der Häftlinge bei Firma Hans Zehethofer, Bauunternehmen, Wien-Hernals, Frauenfeldstraße 14
Art der Arbeit Arbeit im Betonsteinwerk der Firma Zehethofer in Wien-Oberlaa, Laaerstraße 267
Bemerkungen
Markierung Aufgrund unzureichender Information ist die Markierung eventuell nicht exakt mit dem Standort des Lagers identisch.
Literaturverweise ITS 1979 (Standardreferenz)

Sie können die Datenbank nach Ortsnamen durchsuchen.

Das Zeichen "*" dient als Platzhalter für beliebige Zeichen. Z.B.: "Be*ec" findet "Bełżec". Die Anführungsstriche sind nicht mit einzugeben.