Detaildarstellung (Auswahl)

Außenlager des Konzentrationslagers Buchenwald
Nummer 275
Ort Köln-Niehl
Bezeichnung
Gebiet Preußen (Rheinprovinz)
Eröffnung 10./11.08.1944
Schließung 10.04.1945 (letzte Erwähnung)
Deportationen 48 Häftlinge wurden in das KZ Buchenwald überstellt, wo sie am 27.02.1945 registriert wurden. Zuvor waren 5 Häftlinge nach Buchenwald überstellt worden. 2 Häftlinge kamen in das Kommando Westwaggon [LIT]
Häftlinge Am 12.08.1944: 5, später 61 [LIT]
Geschlecht Männer
Einsatz der Häftlinge bei Ford-Werke AG, Köln-Niehl
Art der Arbeit Arbeiten in der Fahrzeugproduktion, Maurer- und Zimmerarbeiten [LIT]
Bemerkungen Am 12. August 1944 trafen 50 Häftlinge aus Buchenwald in Köln ein. Sie wurden von 16 SS-Männern bewacht und in einer Baracke in der Nähe des Werksgeländes untergebracht. Die Häftlinge mußten bis Februar 1945, als die Produktion eingestellt wurde, in einer 12-Stunden-Schicht arbeiten. Vier von ihnen gelang die Flucht und ein Häftling starb. [LIT]
Markierung
Literaturverweise Benz/Distel 3 2006, S. 478-479
Fings 1996
ITS 1979 (Standardreferenz)

Sie können die Datenbank nach Ortsnamen durchsuchen.

Das Zeichen "*" dient als Platzhalter für beliebige Zeichen. Z.B.: "Be*ec" findet "Bełżec". Die Anführungsstriche sind nicht mit einzugeben.